Dienstag, 24. August 2010

Ich war im Wollladen...

... in Brugg bei Frau Burgener. Und als ich ihr erzählt habe, dass unser Linus so gerne Kuscheltiere mag, hat sie ihm spontan eins ihrer Häschen geschenkt, die bei ihr im Laden und im Schaufenster sitzen. Das fand ich total lieb, und Linus hat gleich gekuschelt.

Gekauft habe ich natürlich auch was. Aber nur ein bißchen: ein Knäuel Wuschelwolle von Schulana, aus dem mir Thies mit der Strickliesl eine Kette stricken wird, eine fette 8er Häkelnadel und dicke Wollnadeln, damit ich meine Filztasche zusammennähen kann.

Für nächsten Monat habe ich Frau Burgener schon vorgewarnt, dass ich dann komme, um Filzwolle für drei Paar Kinderfinken zu kaufen. Der Herbst kommt ja sicher bald, und von Lana Grossa gibt es so wahnsinnig schöne Filzwolle. ;-))

Kommentare:

wollsüchtige stricknadel hat gesagt…

liebe judith
na das glaube ich dass sich linus
gefreut hat über das niedliche häschen und du hast auch wieder praktische dinge eingekauft
wünsche dir viel freud beim
filzfinken stricken,
liebe grüße
evi

Moni hat gesagt…

Hallo Judith,
da haben wir heute was gemeinsam, ich war auch im Wolladen! Habe aber nur ein Knäuel Catania gekauft für meine Grannys. Hab im Internet geschaut, ob es in Westerstede einen Wolladen gibt, da arbeite ich ja diese Woche. Und er liegt direkt an meinem Heimweg!
Ist ja toll, dass Linus ein Kuscheltier geschenkt wurde und auf deine Filzfinken bin ich schon sehr gespannt.
Liebe Grüße
Moni

roswitha hat gesagt…

Jöö, ist der Hase aber süss! Ich sollte unbedingt auch wieder zu Frau Burgener gehen...brauche noch Knit Pro Nadeln!

Liebe GRüssli
Roswitha, die auch noch mal Filzfinken stricken wollte