Freitag, 26. August 2011

Effektsocken in Arbeit

Ich habe mal was neues angefangen. Etwas, das ich noch nie ausprobiert habe:

Die Anleitung habe ich aus dem Buch "Effekt-Socken stricken" von Ulrike Brüggemann.

Zuerst strickt man das Bündchen in Runden. Dann legt man die vorderen Maschen still und strickt in Reihen das hintere Bein, die Ferse und den unteren Fuß. Dann strickt man in einem anderen Garn aus den vorher stillgelegten Maschen das vordere Bein und den oberen Fuß. Am Ende strickt man die Spitze wieder in Runden.

Das geht ganz einfach und macht richtig Spaß. Das sind bestimmt nicht meine letzten Effekt-Socken. Und weitere Bilder von meinem ersten Paar dieser Art werde ich sicher hier im Blog zeigen. ;-))

Kommentare:

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Die werden aufjedenfall super toll,ich habe auch schon mal Solche gestrickt und da musste ich am Oberfuss mit 2 Rundstricknadeln stricken:-)
LG Sonja

Waltraud hat gesagt…

Raffinierte Methode. Ich bin gespnnt, wie das Ende aussehen wird.
LG Waltraud

goldene hat gesagt…

sehr interessant da bin ich ja auf das fertige paar gespannt

Stephanie hat gesagt…

Das sieht ja fürchterlich kompliziert aus...deinen Worten nach muss es aber wohl flockig von der Hand gehen. Bin auf das Ergebnis gespannt.:-)

Liebe Grüße
Stephanie

Jacky nadelt hat gesagt…

Hallo Judith

sieht wirklich interessant aus, wobei ich glaube, ich bleibe bei der ganz normalen Art, Socken zu stricken!*lach*

Wow, aber eine wunderschöne So-BW ist das!*schwärm*

Liebi Grüess
Jacky

Roswitha hat gesagt…

Hallo Judith,
das schaut aber schon sehr interessant aus!! Bin ja gespannt wie die Socke dann ist, wenn sie fertig ist:)
Schöne Wolle übrigens...habe ich auch schon mal verstrickt...

lg Roswitha